1969 - 1970 Gründung Tennisabteilung

 

     
     

Bau von Tennisplätzen

Der Gedanke, in Forstern eine Tennisabteilung zu gründen, entstand bereits 1968. Das war damals noch ein fast verwegenes Vorhaben, denn im Landkreis Erding gab es zu dieser Zeit nur in Dorfen und in Erding Tennisclubs (Isen gehörte noch zum Landkreis Wasserburg). Eine ziemlich wüste Ecke der neuen Sportanlage des FC Forstern bot nach dem Aushub von einigen Hundert Kubikmetern Kies genügend Platz für die Anlage von 2 Spielplätzen, so dass mit deren Bau 1969 begonnen wurde.






Voraussetzung war natürlich die Genehmigung und auch die Unterstützung von der Gemeinde, die durch Bürgermeister Reiser und den Gemeinderat bereitwillig gewährt wurde.




Gründung der Abteilung Tennis

Die Mitgliederversammlung der Tennisabteilung wählte am 11.11.69 im Vereinsheim des FC Forstern Herrn Franz Jaksch zum Spartenleiter, Klaus Waldmann zu seinem Stellvertreter und Josef Buchner zum Kassier. Damit war die Tennisabteilung geboren, und Tennis wurde bei uns Breitensport. Denn mit 24 DM Jahresbeitrag und 50 DM Aufnahmegebühr (für Jugendliche 12 DM und 25 DM) war der Makel des Elitären abgelegt.