1970 Bau einer Flutlichtanlage

 

     
     



Bau einer Flutlichtanlage

Außer den Masten und der Lampen wurde wieder alles in Eigenleistung erstellt.

Ein besonderes Problem bereitete die Bereitstellung der Energie. Am Sportgelände war nur eine 2-adrige Lichtleitung vorhanden. D
ie Kosten für die Starkstromleitung, die von Forstern oder von Reithofen hätte neu verlegt werden müssen, konnte der Verein nicht aufbringen.

Ein Zufall half hier weiter. Ein Nachbar von Hans Schauer arbeitete beim Bayerischen Rundfunk. Dieser Nachbar vermittelte ein ausrangiertes, fehlerfreies Stromaggregat, mit 50 KW Leistung, zu einem Freundschaftspreis.

So konnte am 18.11.1970 das Eröffnungsspiel gegen den FC Wacker München, zu dieser Zeit eine Spitzenmannschaft in der Bayernliga, ausgetragen werden. Das Spiel endete 1 : 4 (1 : 0), Torschütze Alois Scherer.