Bericht Juniorenfußball vom 04.11.2019

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Fußball

B- Juniorinnen weiter Erster; Juniorenmannschaften bringen sich selbst um die Früchte

D-Junioren

FC Lengdorf – FC Forstern              5:2 (3:0)

In der ersten Halbzeit hatte man den Gegner eigentlich im Griff und ließ nicht wirklich Chancen zu obwohl man permanent zu weit vom Gegner weg war. Zwei Unachtsamkeiten und ein zweifelhafter Handelfmeter führten zum 0:3 Pausenstand. Nach der Halbzeit fing man sich direkt das 0:4 ein. Erst in den letzten 15 Minuten wachten die Jungs auf und starteten eine Aufholjagd mit einem Doppelschlag durch Alexander Holzhammer und Malik Can. Endlich zeigten sie was sie drauf haben, bevor sie erneut durch eine strittige Schiedsrichterentscheidung das 2:5 aus vermeintlicher Abseitsposition kassierten.

 

C-Junioren

(SG) TuS Oberding – FC Forstern                3:3 (2:1)

Am frühen Sonntagmorgen wurde die Anfangsphase verschlafen und bis man sich umsah, lag man nach zehn Minuten mit 0:2 im Hintertreffen! Danach fand die Mannschaft besser ins Spiel und schaffte auch noch vor der Halbzeit durch Paul Jäger den Anschlusstreffer. Unmittelbar nach dem Seitenwechsel erzielt Maximilian Spreitzer das 2:2. Die Gastgeber gingen erneut mit 3:2 in Führung, ehe Paul Jäger mit dem Tor zum 3:3 dem Team wenigstens einen Punkt sicherte. Anstatt hier nachzusetzen, beschäftigte man sich undiszipliniert nur mit der Leistung des Schiedsrichters, anstatt sich selbst an die Nase zu fasse

 

B-Juniorinnen

FC Forstern – TSV Vilslern            4:0 (1:0)

Keine Blöße gaben sich Forstern B-Mädchen als Tabellenführer in der Landesliga beim ungefährdeten 4:0-Sieg gegen den TSV Vilslern. Früh brachte Leonie Strosing nach herrlichem Diagonalpass von Leonie Fischer den FC in Führung. Danach kam der Gast mit der Torjägerin Josepha Neudecker auf, die aber von Forsterns 13-jährigem Nachwuchstalent Lena Greimel total aus dem Spiel genommen wurde. Nach der Pause drehte Forstern mit einer starken Julia Finsterwald richtig auf und Vroni Auer (47.) traf per Heber zum 2:0. Danach folgten tolle Kombinationen und Pfostenschüsse, ehe nach einer Stunde Teresa Wagner im Nachschuss und Dani Ober mit wuchtigem Linksschuss auf 4:0 erhöhten. Mit einer starken Teamleistung holte sich das Team das nötige Selbstbewusstsein für das kommende Spiel auf Kunstrasen beim Verfolger SC Regensburg.

 

A-Junioren

(SG) FC Hohenpolding – FC Forstern         4:1 (1:1)

Wie schon in den vorangegangenen Spielen brachte man sich wieder selbst um den Erfolg. Einer starken ersten Hälfte, in der man nach einer halben Stunde durch einen Strafstoß von Maximilian Faltlhauser mit 1:0 in Führung lag, kassierte die Elf noch mit dem Halbzeitpfiff den Ausgleich. Anschließend sprang noch die eine oder andere Tormöglichkeit heraus, die aber zu leichtfertig vergeben wurde. So aber brachte ein Eigentor von Samuel Agyemang die Mannschaft auf die Verliererstraße. Mit nur einem Sieg in der Qualifikationsrunde zur Kreisklasse belegte man den vorletzten Platz und muss im neuen Jahr in der Normalgruppe antreten. Insgesamt gesehen verkaufte sich die Truppe unter wert, da sie ohne Weiteres oben hätte mitspielen können!