Bericht Juniorenfußball vom 02.11.2020

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Fußball

F- Junioren

FC Forstern 2 – FC Langengeisling 2 11:2 (4:0)

Im letzten Vorrundenspiel der F2- Jugend trafen unsere Jungs auf den FC Langengeisling. Aufgrund der schlechten Wetterverhältnisse der letzten Tage wurde auf dem Kunstrasenplatz gespielt. Als heutige Besonderheit durften die Spieler selbst entscheiden, in welcher Aufstellung und mit welcher Taktik sie antreten. Sicher war Nick Ertel im Tor. Die ersten 10 Minuten begannen [nbsp]Jonas Wölfel, Marcus Mettin, Alexandru Fatan, Samuel Katic, Carmelo Verzi und Bastian Stadler und starteten gleich in der ersten Minute mit dem 1:0 durch Alexandru Fatan. Noch zwei weitere Tore durch Samuel Katic und Alexandru Fatan fielen bis zum ersten Blockwechsel in der 11.Minute, als dann Linus Herget, Jakob Behringer, Luca Albrecht, Johannes Schneider und Tobias Steckermeier eingewechselt wurden. Das 4:0 fiel dann durch Bastian Stadler, der durchspielte, noch in der ersten Halbzeit. In der zweiten Halbzeit ging es gleich torreich für den FC Forstern weiter. Zweimal vollstreckte Samuel Katic eiskalt gegen teilweise chancenlose Langengeislinger. Schön zu sehen war es, dass neben den erfahreneren Spielern auch die Spieler Tobias Steckermeier (2 Tore), Johannes Schneider (1 Tor) und Carmelo Verzi (1 Tor) endlich ihre ersten Treffer verbuchen durften. In der Schlussphase gelang Langengeisling endlich ein Tor gegen die Forsterner. Jonas Wölfel erzielte noch das elfte Tor für Forstern. Das Mädchen im Team des Gegners erzielte das 11:2 in der Nachspielzeit. Für den FC Forstern war es noch ein schöner Abschluss in die Winterpause.

 

SpVgg Neuching 1 – FC Forstern 1      0:9 (0:3)

Ziel erreicht – Hinrunde ohne Punktverlust beendet! Die F1 hat ihr Ziel erreicht. Man konnte auch das letzte Spiel bei der SpVgg Neuching souverän gewinnen und damit die Hinrunde ohne Punktverlust abschließen.[nbsp]Man musste sich lediglich in den ersten fünf Minuten etwas finden, bevor man das Spiel letztendlich ohne große Probleme im Griff hatte. Folgerichtig kam es dann zu den ersten beiden Toren durch John Kaupa und einem weiteren Treffer von Sebastian Schöltzke. Mit 3:0 ging es auch[nbsp]in die Pause. Wie so oft in der Hinrunde konnte man sich in der zweiten Halbzeit nochmal steigern und noch sechs[nbsp]weitere Treffer erzielen. Hervorzuheben ist der am Ende erzielte Hattrick von Jonas Reichert, der damit auch seine nicht nur in diesem Spiel[nbsp]kämpferische Leistung belohnte. Die weiteren Treffer wurden durch Simon Groß, Sarah Maier und noch einmal John Kaupa erzielt. Die beiden Trainer Markus Groß und Christian Maier sind[nbsp]sehr stolz auf ihre Mannschaft und deren Entwicklung. 7[nbsp]Siege in 7[nbsp]Spielen mit einem deutlich positiven Torverhältnis, sowie[nbsp]die Art und Weise,[nbsp]wie die Mannschaft in ihrem Alter bereits zusammenspielt und zusammenhält, sorgen für Vorfreude auf die Rückrunde.

 

E- Junioren

TSV Isen 3 – FC Forstern 3     13:2 (8:0)

Die E3 kam in Isen nicht so gut ins Spiel, so dass der Gastgeber schon nach drei Minute in Führung gehen und diese dann in der ersten Halbzeit bis zu einem 8:0 ausbauen konnte. Erst in der zweiten Phase der nach Wiederbeginn, in der die Isener Mannschaft fairerweise nur noch zu fünft auflief, gelang es dem FC Forstern die im Training geübten Zuspiele umzusetzen und die beiden aushelfenden E2-Spieler Valentin Stumpfegger und Leonard Grabbe effektiver zu integrieren. Das bessere Zusammenspiel wurde insofern belohnt, als es dann Leonard Grabbe gelang, in der Schlussphase zwei Treffer zum Endergebnis zu erzielen.

SpVgg Neuching 1 – FC Forstern 1 5:3 (1:2)

Das war dann wohl eher nichts! Im Spiel gegen den SpVgg Neuching hatte man bis zur 35sten Minute alles im Griff und führte mit 3:1. Die Tore schossen wieder einmal Kilian Link, Emanuel Marchesano und auch Mika Potsch traf. Dann riss der Faden, die Mannschaft war lange nicht mehr so einsatz- und kampffreudig und auch das Spielerische ging verloren. So war es abzuwarten, bis der Ausgleich fiel und am Schluss ging die Partie ohne nennenswerte Gegenwehr noch 3:5 verloren.

Beiden Trainern gelang es nicht, die Einstellung des Teams noch während des Spiels zu drehen. Alles in allem eine Vorrundensaison mit Licht und Schatten, aber man freut sich jetzt schon auf die Rückrunde.